Breezer Lightning Flash

Breezer Lightning Flash (Quelle: Breezer)
Breezer Lightning Flash (Quelle: Breezer)

 

Das "Lightning" von Breezer ist an sich schon ein Klassiker. Das "Lightning Flash" von 1991 setzt dem noch einen oben drauf.

Aufbau und Technik

Das Breezer Lightning Flash wurde, wie alle Breezer Lightning Modelle, aus Richey Logic Prestige Stahl gefertigt. Das besondere war, das sowohl der Rahmen als auch der Vorbau und die Gabel komplett im "fillet brazed" Verfahren gefertigt waren. Durch diese Art der Rohrverarbeitung gibt es nicht die klassischen Schweißnähte sondern glatte Übergänge, was sehr edel aussieht. Das Lightning Flash wurde so nur 1991 gebaut und auch nur in Kleinserie, also 100 Stück. Das macht das Bike bei Sammlern besonders begehrt.

Da die Shimano XT M735er Serie die Top - Schaltgruppe in 1991 war, war das Bike wesentlich damit ausgestattet. Es wurden aber auch viele Ritchey - Parts verbaut, wie die Ritchey Logic Kurbelgarnitur. Kleines Detail: zur Serienausstattung gehörte auch die "Hite Ride" - Feder an der Sattelstütze. Diese erlaubte es, die Sattelhöhe während der Fahrt zu verstellen (was aber etwas fummelig war...). 

Steckbrief

Rahmenmaterial:   Richey Logic Prestige Stahl
Schalthebel:   Shimano XT M735
Schaltwerk:   Shimano XT M735
Umwerfer:   Shimano XT M735
 Bremsen:   Shimano XT M735
 Kurbeln:   Ritchey Logic
Innenlager:   Ritchey Logic
Naben:   Shimano XT M735
Felgen:   Ritchey Vantage Comp
Reifen:   Panaracer Smoke
Sattel:   Ritchey Logic Racing
     
Gewicht (Serie):   ca. 10,75 kg


 

0
0
0
s2sdefault

Breezer Lightning Flash

 

Das "Lightning" von Breezer ist an sich schon ein Klassiker. Das "Lightning Flash" von 1991 setzt dem noch einen oben drauf.

GT Xizang LE

 

Das damalige Top - Model der Marke GT war unbestritten der Titan - Bolide mit dem unaussprechlichem Namen "Xi Zang LE".