Selle Italia Flite Titanium Sattel

Selle Italia Flite Titanium Sattel (Quelle: privat)
Selle Italia Flite Titanium Sattel (Quelle: privat)

Mit der erste, leichte Racing - MTB Sattel auf dem Markt war der Selle Itaila Flite Titanium Sattel. 

Aufbau und Technik

Mit klassischem, italienischem Design wurde das Gewicht des Sattels auf ein Minimum reduziert. Trotzdem war noch etwas Stitzpolster vorhanden und dies sorgte auch noch für passablen Sitzkomfort. Dabei wurde die Kunststoff - Schale des Flite Titanium so konstruiert, dass sie sich flexibel verbiegt und somit auch für Komfort sorgt. Der Flite war also bequemer, als er zunächst aussah.

Das Obermaterial ist Leder und war in den Farben schwarz, grau oder weiss erhältlich. Das Gestell des Flite Titanium ist, wie der Name schon sagt, aus Titan. Dies drückt auch nochmal auf´s Gewicht und lässt den Flite Titanium mit ca. 203 Gramm an der 200 Gramm - Grenze kratzen.

Der Flite Titanium war ein sehr großer Verkaufserfolg in den 90ern. Jeder Racer oder Gewichtstuner fuhr einen Flite Titanium oder einen der bald zahlreich erscheinenden Nachahmer - Modelle.

Typische Fehler und Verschleiß

Ein Bike - Sattel hält leider nicht ewig. Als erstes leidet meißtens das Obermaterial. Durch Stürze, Witterung oder einfach anlehnen an eine Mauer kann es da schon zu Beschädigungen kommen. Bei mangelnder Pflege wird das Leder des Flite Titanium auch irgendwann rissig. Wenn das Gestell oder die Kunsstoff - Schale bricht, ist der Sattel Müll und nicht mehr zu gebrauchen.

Kostet...

Tendenz steigend...wurde zwar viel gefahren aber eben auch viel verschlissen. Daher gibt es nicht so oft einen Flite Titanium in gutem Zustand im Angebot. Diese starten bei ca. € 40 für ein Exemplar, für ein NOS - Flite muss man aber schon das Doppelte rechnen. Damals kostete der Flite übrigens ca. 99 DM.

0
0
0
s2sdefault